TafelRunde                     


    



Die TafelRunde wurde im Rahmen des Designpreises Rheinland-Pfalz  2015 ausgezeichnet.
Außerdem gehört sie zu den Ausgezeichneten Produkten des    German Design Award 2017 .


Jurystatement: Frau Christiane Huber, Industrie- und Handelskammer für die Pfalz, Ludwigshafen

Jeder kennt sie aus der Schulzeit: Die schönen, altbewährten Kreidetafeln. Nach und nach werden sie gegen moderne Whiteboards ausgetauscht. Doch was passiert mit den alten Kreidetafeln? ZumTeil noch sehr gut erhalten landen Sie im Müllcontainer und sind nur mit großem Aufwand in ihre einzelnen Werkstoff-Elemente zerlegbar. Die Jury des Designpreises 2015 war davon überzeugt, dass es sich in jedem Fall lohnt, die alten Kreidetafeln direkt zu recyceln und damit deren Lebenszyklus zu verlängern:
Mit der „Tafelrunde“ von Stephan Flick. Dadurch werden nicht nur Energie und Rohstoffe für ein neues Produkt gespart, sondern die Kreidetafel bleibt uns und unserer Nachwelt erhalten: als „neues altes“, sinnvolles und hochwertiges Möbelstück in Form eines Couch-, Bistro- oder Stehtischs, dessen Tischbeine aus recyceltem Altholz oder heimischem Holz nachhaltiger Forstwirtschaft gefertigt werden. Somit wird das neue „Zusammensitzen mit der Tafelrunde“ zum einen umweltfreundlich aber auch interaktiv: Direkt auf den Tisch schreiben, malen, Ideen skizzieren oder ihn als Spieltisch nutzen und ein Mühlefeld aufmalen. Nach dem „Tafeln“ kann die Tafelrunde auch als Magnetboard aufgehängt und die Tischbeine zusammengeklappt werden. Mitdiesem Produkt bleibt uns die schöne alte Kreidetafel in neuer Funktion erhalten